Touristische Zielgruppen

Für eine umfassende Beurteilung der Ist-, Potenzial- und Kernzielgruppen wurden folgende vier Fragen zu Grunde gelegt:

  • Zielgruppe: Wer wird angesprochen und wie ist diese Zielgruppe zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschöpft?
  • USP: Was grenzt Schwerin von den Wettbewerbern ab?
  • Norm: Was geben Wettbewerber vor?
  • Relevanz: Existiert ein Markt und mit welchem Volumen?

In der folgenden Tabelle sind die aus der SWOT-Analyse abgeleiteten Zielgruppen entsprechend ihrer Bedeutung für die Destination Schwerin.

Zielgruppe 2

Quelle: Touristische Entwicklungskonzeption für die Landeshauptstadt Schwerin ab 2012, CIMA GmbH 2012

 

Mindestens so wichtig wie der Status Quo, ist eine Betrachtung des Ausbaupotenzials der touristischen Zielgruppen:

Zielgruppe 1

Quelle: Touristische Entwicklungskonzeption für die Landeshauptstadt Schwerin ab 2012, CIMA GmbH 2012

Demnach haben in Schwerin originär stadtaffine Zielgruppen ein hohes Ausbaupotenzial. Aber auch weniger klassische Zielgruppen, wie bspw. Wasser- oder Radtouristen sind in Anbetracht der spezifischen Rahmen- und Standortbedingungen ausbaufähig.